your image

Wasser und Wald sind lebenswichtig

Wasser und Wald sind lebenswichtig

Beide üben eine bedeutende Wirkung auf den Menschen, die Tier- und Pflanzenwelt sowie das Klima aus. Bäume entziehen während ihres Wachstums der Atmosphäre Kohlendioxid und produzieren Sauerstoff. Laubwälder bis zu 15 Tonnen Sauerstoff pro Hektar und Jahr. Nadelwälder sogar bis zu 30 Tonnen.

Bäume und Wälder leisten einen erheblichen Beitrag zum Wasserhaushalt auf unserem Planeten. Durch das Wurzelwerk der Bäume im Waldboden versickern große Wassermengen, werden gefiltert und gereinigt. Der Waldboden hält das Wasser fest und verhindert bei Regenfällen einen starken Oberflächenabfluss wie in freiem Gelände. Waldboden kann pro Quadratmeter bis zu 200 Liter Wasser speichern.

Ist seine Aufnahmefähigkeit erschöpft, versickert das Regen- und Schmelzwasser langsam ins Erdinnere und wird durch die gute Filterleistung des Bodens zu Grundwasser.

Mineralwasser geht den gleichen Weg und entsteht aus vor hunderten Jahren gefallenem Regenwasser, das in den Boden eindringt und durch die verschiedenen Gesteinsschichten sickert – es ist ein Naturprodukt aus unterirdischen, vor Verunreinigungen geschützten Wasservorkommen.

Weitere Infos zum Naturprodukt hassia Mineralwasser >

< Zurück zur Übersicht

1 Kommentar für “Wasser und Wald sind lebenswichtig”

  1. Wir sind selbst Besitzer einer Streuobstwiese bei der Pflege und Hege werden schon die Enkel und Urenkel mit herangezogen um den Klimawandel zu beeinflussen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.