your image

Aufforsten statt abholzen!

Aufforsten statt abholzen!

Zum Schutz unseres Klimas und der Natur.

Der Anstieg der von Menschen zu verantwortenden schädlichen Kohlendioxid Emissionen (CO2) in der Atmosphäre ist bisher trotz jährlicher Klimakonferenzen nur geringfügig gebremst worden und setzt sich weiter fort. Nun ist CO2 aber nach herrschender wissenschaftlicher Meinung der wesentliche Faktor für den globalen Klimawandel, auch als Treibhauseffekt bekannt.

Wenn wir nicht nachhaltig und konsequent dagegensteuern, werden wir die gesteckten Ziele des UN-Klimagipfels von Paris 2015 (United Nations Framework Convention on Climate Change) nicht in dem geplanten Zeitrahmen verwirklichen können. Ein wesentlicher Grund dafür ist die jährliche Abholzung riesiger Waldflächen weltweit, häufig ohne anschließende Wiederbepflanzung.

Dazu muss man wissen, dass jede Minute eine Fläche in der Größe von 9 Fußballfeldern verloren geht* und etwa 10 Prozent der CO2-Emissionen auf diesen Waldverlust zurückgehen**.

Dadurch fällt der so wichtige CO2-Tauscher Wald mehr und mehr aus, die betroffenen Regionen veröden und verwüsten allmählich durch wachsende Erosion. Dieser Prozess verringert langfristig die Bindung von CO2 und die Kompensation menschlicher Emissionen durch den Lebensraum Wald. Wir von hassia möchten etwas tun. Seien Sie dabei: http://www.1kasten1baum.de/seiten/aktion2016/sie-kaufen-hassia-spendet/index.html

* Quelle: Food and Agriculture Organization of the United Nations = FAO und Global Carbon Project (Zeitraum 2005 -2014).

** Quelle: Food and Agriculture Organization of the United Nations = FAO/(Zeitraum: 2010-2015).

< Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.